DESTILLIERMEISTER E10-4 Suprem mit 10,5 l Wasser / Dampfkessel

  • Artikelnummer: 105.186
  • Versandgewicht: 13kg
  • 5 Stück auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage, Ab Lager verfügbar, Ausland abweichend

559,00 €
inkl. gesetzliche MwSt.*
zzgl. Versandkosten

Anzahl:

Bau von optimierten Destillen seit 18 Jahren

DESTILLIERMEISTER E10-4 Suprem

Für die Destillation von ätherischen Ölen mit 10,5 Liter Wasser- / Dampfkessel für mehrere Destillationsläufe

Der DESTILLIERMEISTER E10-4 Suprem ist der größere Bruder des E2-4 Suprem mit einem Waser-/Dampfkessel von über 10 Litern. Da hier der Wasservorrat in der Regel für mehrere Destillationen reicht, ist hier das Pflanzenrohr auf dem Wasserkessel verschraubbar konzipiert worden, damit es separat abgenommen werden kann, um es mit neuen Pflanzen oder Drogen zu füllen.

Für die allermeisten Pflanzen und Blüten reicht der Wasservorrat für 6 bis 7 Destillationen bei Entnahme von 1 Liter Destillat pro Destillation. Wenn die Entnahme von einem Liter Hydrolat pro Destillation aber einmal nicht ausreicht, was wir z. B. bei der Destillation von Fenchelsamen festgestellt haben, reicht der Wasservorrat für mindestens 2 Destillationen. Das bringt eine deutliche Zeitersparnis bei der Arbeit verglichen mit dem 2 Liter - Dampfkessel. Die Verwendung eines großen Kessels zur Hydrolatgewinnung ist auch in Deutschland völlig legal. Sie müssen einen Kessel über 2 Liter aber dem Zoll melden, dürfen ihn dann aber uneingeschränkt nutzen, solange kein Alkohol verarbeitet wird - auch für den Privatgebrauch.

Mit einer entsprechenden Genehmigung - wenn man z.B. gewerblich arbeitet - eignet sich diese Anlage auch hervorragend für die Alkoholdestillation. In diesen Fällen dient das Pflanzenrohr entweder als Kolonne beim Maischebrennen oder auch als Behälter für Früchte oder Kräuter bei der Alkoholdampf-Vergeistung. 
Mit 4 Liter Pflanzenraum haben sie reichlich Volumen, um größere Mengen Pflanzen oder Drogen zu verarbeiten. Durch Hochstellen des Aromakorbes können Sie aber auch mit kleineren Mengen experimentieren, sie sollten dann aber mit verminderter Heizleistung arbeiten, damit der Dampf nicht einfach ohne Wirkung das Pflanzengut durchströmt. Da die Dampferzeugung in einem extra Kessel unter dem Pflanzenbehälter stattfindet, ist eine Berührung mit kochendem Wasser ausgeschlossen. Sie sollten den Kessel aber nur mit maximal 8 Liter füllen, damit sich der Dampf im Kessel entwickeln kann und bei Siedeverzug kein heißes Wasser mit hochgezogen wird.

Der Kühler dieser Anlage ist mit 1 m Kühllänge sehr großzügig ausgestattet, sodaß auch handelsübliche Induktionsplatten von 3 bis 3,5 kW verwendet werden können. Die volle Leistung sollte aber nur eingestellt werden, wenn das gesamte Pflanzenrohr gefüllt ist. Wir haben experimentell mit dieser Anlage ermittelt, dass 3 kW optimal sind, weil damit eine wesentliche Vorgabe einer Untersuchung der Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft erfüllt wird. Diese gibt eine Dampfmenge von 3 bis 4 kg Wasserdampf pro Minute und m² als optimale Dampf-Massenstromdichte vor. Wir erreichen mit der vorliegenden Anlage und einer 3 kW- Induktionsplatte einen Wert von ca. 3,15 kg pro Minute und m².

Einfache Handhabung:

  • maximal 8 Liter Wasser in den Wasser-/ Dampfkessel füllen, entweder entmineralisiertes oder destilliertes Wasser, oder Leitungswasser, wenn nach ein paar Destillationen der Kalkbelag mit erhitzter Zitronen- oder Essigsäure wieder vom Kesselboden entfernt wird.
  • Die größere Dichtung - mit der längeren Lippe nach innen - über den Topfrand stülpen und den Deckel mit der 3/4" Verschraubung aufsetzen und mit den Spannverschlüssen verschließen.
  • In das Pflanzenrohr den Aromakorb einlegen und aufklappen. Jetzt das Pflanzenrohr füllen, leicht festdrücken und mit der Verschraubung handfest verbinden.
  • Kleine Dichtung, wie oben beschrieben, über den Rand des Pflanzenrohres stülpen und den kleinen Deckel aufsetzen, mit den Spannverschlüssen verschließen.
  • Das Steigrohr der Destillierbrücke 5. in die Edelstahlbuchse auf dem Deckel stecken - die Verbindung ist automatisch dicht.
  • Kühlwasserschläuche anschließen. Falls Sie noch keine passenden haben, können Sie diese optional hier erwerben. Möchte Sie leitungswasserunabhäng bleiben möchern, können Sie hier ein passendes Pumpenset erwerben.
  • Der Wasserzulauf beginnt am Kühler bei 5.4. Hier benötigt man am Schlauch eine 1/2" Schlauchverschraubung. Das Kühlwasser strömt dann zwischen Rohrseele und Rohrmantel aufwärts in entgegengesetzter Richtung zum Destillat und tritt bei 5.5 aus. Auch hier benötigt man eine 1/2" Schlauchverschraubung.  
  • Heizquelle einschalten und bei 5.6 das Hydrolat auffangen. 
  • Bei vollgefülltem Pflanzenrohr reicht für die meisten Pflanzen die Entnahme von 1 Liter und dauert etwa 16 bis 20 Minuten bei 3000 Watt Leistung. Am besten entnimmt man zunächst 2 Margen je 500 ml in sterilen Behältern. Wenn der pH-Wert des Destillats unter 5 liegt, kann auch mehr entnommen werden. Das Öl - wenn hinreichend viel in der Pflanze enthalten ist, kommt fast ausschließlich in der 1. Marge.
    Bei geringen Pflanzenmengen und hochgestelltem Aromakorb sollte die Leistung auf 1500 bis 2000 Watt reduziert werden. 

Wasser- / Dampfbehälter und Pflanzen-/ Drogenrohr, sowie alle Destillat führende Rohrleitungen sind in hochwertigem Edelstahl ausgeführt. 

 

 

 

Aufbau

  1. Wasser- / Dampfkessel, 10,5 Liter. Es werden ca. 8 Liter Wasser eingefüllt.

    1. 4 Spannverschlüsse.

  2. Deckel zum Verschließen des Wasserkessels,

    1. 1" Verschraubung für das Pflanzenrohr.

  3. Pflanzen-/ Drogenrohr,  5,5 Liter Inhalt,

    1. 4 Spannverschlüsse.

    2. 1" Nippel für die Verschraubung.

  4. Deckel mit Verschraubung für die Destillierbrücke 6.

    1. 3/4" Verschraubung

    2. Edelstahl-Analog-Thermometeruhr, Genauigkeitsklasse 1



           
       

  5. Destillierbrücke

    1. 1/2" Schraubnippel zur Verschraubung an 6.5,

    2. Doppelrohr im Gegenstrom (außen Mantel, innen Seele).

    3. Kühlwasser-Einlauf - kalt, 1/2" Nippel.

    4. Kühlwasserauslauf, hier Schlauch 8 anschrauben.

    5. Destillatauslauf. Hier Destillatschlauch 11 aufstecken.

  6. Digital-Thermometer

  7. Aromakorb zum Einlegen in das Dampfrohr. Dieser hat im Minimum etwa 3 cm Abstand zum Boden und ist für kleinere Mengen nach oben verstellbar. Er hat eine geschlossene Staufläche in der Mitte, so dass in unterer Stellung der aufsteigende Dampfstrahl nicht direkt durch das Pflanzengut strömt und aufgrund des Jeteffektes einen Tunnel bläst, was zu starken Verlusten führen würde. Der Dampf strömt wegen der Staufläche zunächst radial und steigt dann durch seine eigene Thermik auf. Das Pflanzenrohr hat ein Höhen/Durchmesser-Verhältnis größer als 1, so dass eine effektive Kaminwirkung den Schleppeffekt begünstigt.


Wichtiger Hinweis:

Diese Destille darf mit dem neuen deutschen Alkoholsteuergesetz seit dem 1.1.2018 auch in Deutschland legal mit Anmeldung bei den Behörden verkauft werden. Bitte beachten Sie, das wir als Händler darauf hinweisen müssen das diese Destille nur zur Destillation von destilliertem Wasser, Hydrolaten, ätherischen Öle, Aromen, Düften, Parfums, Lebensmitteln, zu alchemistischen Experimenten, etc. oder als Sammelobjekt benutzt werden darf. 


Dieser Artikel wurde am Tuesday, 06. July 2021 im Shop aufgenommen.

Hinweis

Mitglied im Händlerbund


NEU!
Für Käufer mit einem Wohnsitz in Deutschland ist jetzt von € 99 bis € 5000 Ratenzahlung möglich.

Dazu ist ein PayPal-Konto erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie das Banner unter dem Warenkorb anklicken, das automatisch über einem Warenwert von € 99,- angezeigt wird.

Warenkorb [mehr]

Ihr Warenkorb ist leer

Wer ist online

Zur Zeit sind 6 Gäste online.
Copyright © 2024 herstellerangebote.de. Powered by Zen Cart